Wie hilft der Internetanbieter Test bei der Auswahl des passenden Providers?

die Auswahl des Passenden Providers

Gerade im Bereich Festnetz und DSL hat sich das Angebot der verschiedenen Anbieter in den letzten Jahren zu einem nahezu undurchdringlichem Dschungel entwickelt und macht es dem Verbraucher beinahe unmöglich, den besten und günstigsten Internetprovider zu finden. Und selbst wenn ein einigermaßen annehmbarer Tarif gefunden wird, bleibt immer noch die Frage zu klären, ob der Anbieter auch hält, was er verspricht. Nun hat der Nutzer natürlich die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Provider zu informieren, aber dies wäre sehr zeitaufwendig. Deshalb sollte jeder Verbraucher, der auf der Suche nach einem neuen Provider ist, den Service eines Vergleichsportals in Anspruch nehmen, denn auch für diesen Bereich gibt es mittlerweile geeignete Vergleichsrechner.

Bevor nun ein solcher Test vollzogen wird, sollte sich der Verbraucher genaue Gedanken darüber machen, welche Art von Internetanschluss er benötigt. Zunächst sollte der Nutzer herausfinden, ob die gewünschte Leistung auch tatsächlich geliefert werden kann, denn leider werden oftmals auch Datenvolumen angeboten, die letztendlich aufgrund mangelnder Technik nicht geliefert werden kann. Schnell zahlt der Verbraucher dann für eine Leistung, die er gar nicht in Anspruch nehmen kann. Auch hierfür gibt es im Internet zahlreiche Testprogramme, die den Hausanschluss einer Prüfung unterziehen können.

Sollten mit dem Internetprovider Test Preise miteinander verglichen werden?

Ist ein Verbraucher auf der Suche eines neuen Internetproviders, sollte er sich zunächst Gedanken machen über

  • die Geschwindigkeit, mit der gesurft werden soll
  • die Häufigkeit, die das Internet genutzt werden soll

Hat sich der Kunde entschlossen, seinen Internetprovider zu wechseln und weiß genau, worauf es ihm bei einem Internetanschluss ankommt, sollte er einen Provider Test vornehmen und auf diese Weise alle Preise und Konditionen miteinander vergleichen. Hierbei sollte das Augenmaß jedoch nicht ausschließlich auf den Preisen, sondern auch auf den dargebotenen Leistungen liegen. Viele Anbieter sind zwar kostengünstig, bieten aber keinen guten Service. Aber genau hierauf sollte großer Wert gelegt werden, denn was nützt dem User ein günstiges Internet, wenn sobald Probleme auftauchen, er teure Hotlines anrufen muss.

Auch die Kündigung des alten Vertrages sollte von dem neuen Provider übernommen werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Hardware. Der Nutzer sollte sich genauesten informieren, ob diesbezüglich eventuelle Zusatzkosten auf ihn zukommen könnten. Die Vertragslaufzeit sollte schließlich nicht unnötig lang sein, denn niemand bindet sich in der heutigen schnelllebigen Zeit gerne zu lange an einen einzigen Provider.

Weitere Ratgeber

zum DSL Preisvergleich >>